I.E. Jetsun Chimey Luding 

Gespräch mit I.E. Jetsun Chimey Luding, Schwester S.H. Kyabgön Gongma Trichen Rinpoche dem Oberhaupt der Sakya Linie und Gründerin von Sakya Kalden Ling Frankfurt.Mehr..

 

S.H. Kyabgön Gongma Trichen Rinpoche

S.H. Kyabgön Gongma Trichen Rinpoche das Oberhaupts der Sakya-Schule des tibetischen Buddhismus.Mehr..

Unterstützung

Unterstützen Sie das Zentrum und seine Projekte jetzt online.

Sakya Kalden Ling

Sakya Kalden Ling ist ein Buddhistisches Zentrum in Frankfurt - Griesheim, das in einer einladenden Atmosphäre ein vielseitiges Angebot anbietet, neben regelmäßigen Meditationen und Vorträgen finden Veranstaltungen mit großen spirituellen Meistern der Sakya Tradition statt. Die Sakya Tradition ist eine der vier großen Schulen des tibetisches Buddhismus. Unser Programm ist für alle offen, die den Buddhismus kennenlernen und in den Alltag einbinden möchten.

Mehr

Sakya Data

Was ist Meditation  und

 Einführung in den Buddhismus

16 Uhr

 

 Was Du schon immer zum  Buddhismus fragen wolltest.

Einführung in den Buddhismus

Zeit: 14 Uhr

 Termine:

 

 

 

 

 

 

Lama Sönam beginnt am 12.09.2020 um 14 Uhr mit Belehrungen und Praxisanleitungen zum Ngöndro und zwar zuerst mit den Belehrungen von Sakya Pandita zu den Niederwerfungen. Jede Bewegung der Hände und des Körpers hat seine eigene Bedeutung. Es ist der Wunsch unserer Lehrerin I.E. Jetsün Kushok Rinpoche, dass wir diese Grundlegenden Belehrungen und Übungen lernen und ausführen. Bitte meldet Euch an, wenn Ihr an diesen Belehrungen und Übungen teilnehmen möchtet, Danke!

Zeit:15 Uhr

Termine:

online-Termine

Info:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

Lamdre-Studien-Gruppe

Voraussetzung für die Teilnahme an der Studiengruppe ist die Teilnahme an einem vollständigen Lamdre.

Jeden Sonntag, Mittwoch

7.30 Uhr

 online über jeetsi.meet

Grüne Tara 4 Mandala Ritual

die Lobpreise für die 21 Taras sind sehr kraftvolle Gebete zu Mutter Tara. Jede der 21 Taras repräsentiert einen anderen Weisheitsaspekt von Tara. Die Lobpreise sind Wunsch erfüllend für Erfolge im täglichen Leben, der Arbeit, Freiheit von Ängsten und vieles mehr. 

Jeden Sonntag

11.30 Uhr

Ohne Teilnehmer

Mahakala-Puja (ca. 5 Stunden)

Die Teilnehmer können auch nur kurze Zeit daran teilnehmen. Man muß nicht die ganze Zeit da sein. Es ist jedoch von großem Nutzen in unserer Zeit teilzunehmen und den Schutz und Segen zu bekommen.

Zeit:

19-20:30 Uhr

Termine:

 

 

 

Im Moment sind alle Termine aus Sicherheitsgründen abgesagt!

 

 

Shamatha und Vipassana, geleitete Meditation der offenen Sinne für Anfänger und Fortgeschrittene

Im Mittelpunkt steht die geführte Meditation, eine Gewahrseins-Meditation auf unseren Atem, die allmählich alle Sinne einschließt. 

Grundlage der Meditation ist eine klassische Vorlage, die noch unmittelbar auf Buddha zurückgeht, nämlich das "Anapanasati Sutra". Die vollständige Übertragung hierzu hat Hans-Erich Frey, der sich dankenswerterweise  bereit erklärt hat die Meditation auch in unserem Zentrum zu leiten, von Lama Tillmann Lhündrup erhalten. Bei großer Nachfrage werden wir 2017 zwei Termine im Monat anbieten. Bitte meldet Euch für die Teilnahme an, damit wir planen können!

18.30 Uhr

-20 Uhr

     Termine: 

 

 

 

 

 

 Shamata Meditation mit Jampa

 Die Gruppe steht Anfängern und Fortgeschrittenen offen, will fähig machen in all unserem Tun und Denken konzentrierter, ausgeglichener und glücklicher zu werden, auch bei großem Stress und Termindruck ruhig zu bleiben. Keine Voraussetzungen, kein Equipment, Ihr bringt schon alles mit, was dafür notwendig ist.

 

* Termine können sich verschieben, wenn sich einer unserer Lehrer für diese Zeit ankündigt. Jede Veränderung geben wir per Rund-Mail und auf der Webseite bekannt.

** Manche Termine können aus organisatorischen Gründen auch nur eintägig sein, auch das geben wir per Rund-Mail und auf der Webseite bekannt.

*** Wird laufend aktualisiert, Änderungen vorbehalten!


Im Jahr 1982 schickte Seine Heiligkeit Sakya Trizin Khenpo Pema als ersten der jüngeren Generation der tibetischen Lehrer nach Amerika. Im Jahr 1989 gründete Lama Pema die Vikramasila Stiftung, die die Palden Sakya Center in New York City, Woodstock, NY, Philmont, New York, Cresskill, NJ, Jamaica, VT, und Dayton OH umfasst. Die Palden Sakya Zentren bieten Kurse in tibetisch-buddhistischen Studien und Meditation. Khenpo Pema ist der Schöpfer der "Bur Yig" -Tibetan Blindenschrift, und Gründer von einigen Schulen in Indien und USA.

Seine Heiligkeit verlieh 2007 Khenpo Pema den Titel "Khenpo". Für seine humanitäre Arbeit wurde er mit der "Ellis Island Medal of Honor" ausgezeichnet. Khenpo Pema unterrichtet seit mehr als 30 Jahren Studenten im Westen und reist zu Dharma-Zentren weltweit. Seine große Kenntnis der englischen Sprache, seine Vertrautheit mit westlicher Kultur, verbunden mit Weisheit und Mitgefühl, machen ihn zu einem herausragenden Vorbild und Lehrer in der heutigen Welt.

Welches Ziel hat der Buddhismus? 

Der Buddhismus zählt zu den großen Weltreligionen, wird jedoch vielfach nicht als Religion betrachtet, sondern als Philosophie oder Geistesschulung. Der historische Buddha wurde vor ca. 2500 Jahren als Königssohn Siddharta Gautama in Lumbini, dem heutigen Nepal, geboren. Durch Geistesschulung und Meditation erreichte er Erleuchtung (Nirvana), das höchste Ziel. Er entwickelte durch vielfache Erfahrung die Lehre und ihre Methoden, um auf diese Stufe zu gelangen.

Was sind die vier Schulen des Tibetischen Buddhismus?

Es gibt unterschiedliche Traditionen, wie den Theravada Buddhismus, der vor allem das Ziel der eigenen Befreiung und den Mahayana Buddhismus, der die Erleuchtung aller Lebewesen anstrebt. Der Tibetische Buddhismus ist ein Zweig des Mahayana-Buddhismus. Er hat jedoch, wie in allen Ländern, in die er sich   ausgebreitet hat, eine eigene Ausprägung entwickelt. S.H. Dalai Lama, S.H. Karmapa und S.H. Sakya Trizin sind prominente Vertreter. Die tibetische Tradition enthält die wesentlichen Lehren aller buddhistischen Übungswege, des Theravada und Mahayana, einschließlich des Tantra. Die vier großen Schulen des Tibetischen Buddhismus sind Nyingma, Kagyü, Sakya und Gelug.

Die Entstehung der Sakya Tradition

Die Sakya-Tradition ist eine der vier großen Schulen des tibetischen Buddhismus. In der tibetischen Region Sakya gegründet, wurde die Linie im Jahr 1073 durch Könchok Gyalpo ins Leben gerufen und bis heute ohne Unterbrechung gelehrt. Kern der Sakya Lehren ist das Hevajra Tantra mit den Lam Dre Belehrungen "Der Pfad und seine Frucht", sie wurden im 9. Jahrhundert von dem indischen Mahasiddha Virupa weitergegeben. Der 41. Thronhalter, Seine Heiligkeit Sakya Trizin, heute Kyabgön Gongma Trichen Rinpoche lebt heute in Rajpur, Nordindien. Der 42. Thronhalter, S.H. Sakya Trizin Ratna Vajra Rinpoche in Puruwala, Nordindien. Seit 2017 wechselt die Regentschaft alle drei Jahre. 2020 wird S.E.Gyana Vajra Rinpoche als S.H. 43. Sakya Trizin für drei Jahre inthronisiert.

Die Sakya-Schule ist für ihre Gelehrsamkeit und Reinheit ihrer Lehren bekannt. Sakya Pandita, einer ihrer großen Lamas, gilt als direkte Manifestation des Bodhisattva der Weisheit, Manjushri. Eine weitere Besonderheit der Sakya-Schule ist, dass der indische Mahasiddha Naropa die Lehren von Vajrayogini zwei nepalesischen Brüdern, den Phamthing-Brüder, übermittelt hat. Durch die nepalesischen Tantriker fand diese Überlieferung ihren Weg in die Sakya-Schule, die heute als die Hauptpraxis der „13 Goldenen Dharmas“ bekannt ist. Die Vajrayogini-Praxis ist eine der tiefgründigsten Praktiken des Buddhismus überhaupt.

Neben der Haupt Sakya-Tradition gibt es drei Untertraditionen: Ngorpa, Tsarpa und Dzongpa. Die Ngorpa Linie wurde von Ngorchen Kunga Zangpo (1382-1457) mit dem Ngor Evam Chodan Kloster 1430 gegründet. Das aktuelle Oberhaupt der Ngorpa Linie ist Seine Eminenz Luding Khenchen Rinpoche.

Die Tsarpa Nebenlinie begann mit der Gründung des Dar Drongmoche Kloster durch Tsarchen Losal Gyatso (1502-1556). Das Oberhaupt der Tsarpa Linie S.E. Chogye Trichen Rinpoche starb am 22. Januar 2007. Der Gründer der Dzongpa Tradition war Dorje Chang Kunga Namgyal. Das Hauptkloster ist Gongkar Chode, berühmt durch Kyentse Wangchug, der den Kyenri Malstil entwickelte. Das aktuelle Oberhaupt der Dzongpa Tradition ist Gongkar Dorjedenpa Tenzin Jampal Lungtok Namgyal Rinpoche.

 

Anschrift:

 

Jetsun Sakya Foundation e. V. 

Linkstraße 66
65933 Frankfurt – Griesheim

Karte (maps.google.de)

Name des Kontos:

Bankverbindung:

 

 

E-Mail:

 

Jetsun Sakya Foundation e.V.

Sparkasse Wuppertal, BLZ 33050000

Konto 310904
BIC: WUPSDE33
IBAN: DE79 3305 0000 0000 3109 04

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefon:

 

+49 (0)69 / 95637237

 

 

Ansprechpartner

Allgemeine Informationen

 

 

Sakya Kalden Ling,

Buddhistisches Zentrum Frankfurt

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Präsident:

 

Jampa Kungashar

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vizepräsidentin: Isabelle Fehler
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Schriftführerin: Ela Feldmann
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Schatzmeister: Hu Dat Tran
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
DBU-Delegierte Gabriela Frey
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere

Vorstandsmitglieder

  • Alexander Hemscheidt
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Barbara Schreiber
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Einladungen:

Marion von Gienanth Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Planungsaufgaben:

Rosemarie Hemscheidt
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Unterkategorien

Kontakt

Sakya Kalden Ling & Jetsun Sakya Foundation e.V.   
Linkstraße 66
65933 Frankfurt – Griesheim

Telefon 069 / 95637237

Mail: info@sakya-foundation.de

Newsletter

Hier finden Sie Uns

 

    

Sakya Nunnery Rinchen Choling und Sakya Studien-Institut für Nonnen

Sakya Kalden Ling Frankfurt unterstützt das Sakya Kloster für Nonnen (das einzige außerhalb Tibets). Es befindet sich in Dehradun, Indien. Seit der Fertigstellung des neuen Gebäudeflügels 2009, leben etwa 200 Nonnen im Alter von 9 bis 40 Jahren im Kloster.

Einige Nonnen kommen aus Nepal, Bhutan und anderen Regionen des Himalayas. Die meisten Nonnen sind allerdings aus Tibet; sie mussten Familie und Freunde verlassen. Das Sakya Nonnenkloster ist zu ihrer Heimat geworden.

Mehr Informationen

 

    

Das Sakya-Schulprojekt

Die Sakya Akademie ist eine fortschrittliche Klosterschule, die ihren jungen Mönchen basierend auf buddhistischen Grundsätzen eine allumfassende Bildung bietet, durch die sie sowohl traditionelles als auch modernes Wissen und Fertigkeiten erlangen sowie Weisheit entwickeln können.

Sobald genügend Spenden für den Bau eines Wohnheims für Nonnen eingegangen sind, kann mit dem Bau begonnen werden. Danach werden Mädchen in die Schule aufgenommen.

 

Mehr Informationen